Das Diorama im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg im Paulikloster.

Stratigraphische Großdioramen (Stratorama) sind Ausstellungsstücke und thematisieren den Aufbau archäologischer Grabungsschnitte mit den verschiedenen Straten (Kulturschichten).

Das 36 Quadratmeter große Diorama im Archäologischen Landesmuseum Brandenburg.

Das Diorama-Modell verträgt sich mit den speziellen Bauvorschriften eines Museums. Es werden schadstofffreie Materialien verwendet. Auch der Brandschutz und die Betriebssicherheit sind gewährleistet.

Ausschnitt, Slawengrab.

Das 23 Meter hohe Diorama im smac – Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz.

Die künstlerisch-kreative und individuelle Ausführung der naturgetreuen Nachbildungen garantiert ein herausragendes und langlebiges Unikat.

Galerie/Treppenaufgang im smac/Chemnitz, über dessen Höhe sich das Diorama erstreckt. Es ist das höchste Diorama Deutschlands.
Im Atelier beim Bearbeiten eines Segments für das smac-Diorama.

Durch die Verwendung äußerst leichter Materialien, die mehr als 90 % des Dioramas ausmachen, kann die Standfestigkeit und nahezu jede Deckenlast bedient werden. Im individuellen Gespräch finden wir eine budgetgerechte Lösung.